Bernd F.J.H. Brosig

 

 

 

Geboren 1947 in Babenhausen Kreis Illertissen.
Seit seiner Gymnasialzeit fühlt er sich mit Hölderlin in einer Art

Seelenverwandtschaft verbunden.

 

Im Rahmen seiner beruflichen Ausbildung als Verlagsbuchhändler

im Stuttgarter W. Kohlhammer Verlag, der »die Große Stuttgarter

Hölderlin-Ausgabe« herausbrachte, konnte er sein Verhältnis zu

Hölderlin vertiefen.

 

Nach einem berufsbegleitenden Marketing-Studium arbeitete er ab 1980 als freiberuflicher Marketing-Kommunikationsberater und konzeptionell kreativer Texter für nationale und internationale Unternehmen. Sozusagen „nebenbei", nachdem er 1981 das Abitur am Abendgymnasium nachgeholt hatte, war er an der Universität Stuttgart von 1981 bis 1985 eingeschrieben und belegte als Magister-Kombination die Studienfächer Volkswirtschaft,

Politik und Philosophie.

 

Seit 2006 ist er als Mitglied der Internationalen Gesellschaft für

Philosophische Praxis (IGPP) und Gründungsmitglied des Berufsverbandes für Philosophische Praxis (BV-PP) auch als Philosophischer Praktiker tätig und hat sich seitdem besonders intensiv für »aktuelle Hirnfoschung« interessiert.

Das Auswendiglernen von immer umfangreicheren Hölderlin-Gedichten und deren Rezitation im Rahmen seiner Philosophischen Praxis resultiert aus diesem Interesse.

 

Wer Gedichte öffentlich kunstvoll rezitiert, kommt in der Regel von der Sprechbühne des Theaters. Bernd Brosig kommt als Bassist und Sänger von der Rockbühne und entwickelte auf dieser Basis sein Gespür, um in Hölderlins Gedichten den rhythmisch-melodischen »Groove« zu entdecken und zu sprechen.

 

 

 

 

Copyright © 2016. All Rights Reserved.